Digitales

DIGITALES

Media, YouTube, Produktionen, Programmierung

Videoaufzeichnungen

INTERVIEWS & GESPRÄCHE


Desöfteren habe ich die große Freude als Interviewpartner für TV-Beiträge oder Gespräche angefragt zu werden. Hier eine kleine Auswahl.


Per Klick auf den Button werden Sie zum Video zu Facebook oder YouTube weitergeleitet.

75. Jahrestag der Kapitulation und des Kriegsendes


Am 8. Mai 2020 sprach ich mit Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann über die Bedeutung des 8. Mai für die deutsche und Frankfurter Geschichte.

150 Jahre Eiserner Steg


Frankfurts Wahrzeichen feierte seinen runden Geburtstag - und ich durfte einen kleinen Beitrag mit der Hessenschau drehen.

Beitrag von 15:02 bis 20:26

Abgelichtet! Stars in Frankfurt


Der HR drehte 2021 ein Feature über die von mir kuratierte Sonderausstellung. Mit Kamerateam und voller Lichtausleuchtung durfte ich ein Interview geben.

Video-Ausstellungsführungen

ONLINE-LIVE-FÜHRUNGEN & VIDEOEINBLICKE


Wegen Corona mussten 2020 und 2021 Ausstellungen schließen und Führungen entfielen. Als neues digitales Vermittlungsangebot konzipierte ich Online-Live-Führungen und Videoeinblicke in die Ausstellungen. Nicht alles glückte ohne Filmfirma im Hintergrund perfekt, dennoch drehten, schnitten und streamten wir informative und unterhaltsame Videos.


Per Klick auf die Bilder werden Sie zu YouTube weitergeleitet.

Bewegte Zeiten:
Frankfurt in den 1960er Jahren


In diesem Video gebe ich einen kurzen Überblick über die Sonderausstellung und erläutere die Ausstellungskonzeption.

Bewegte Zeiten:
Frankfurt in den 1960er Jahren


In diesem Video stehen Veränderungen im Frankfurter Stadtbild, die Planung der Nordweststadt, der Bau von Hochhäusern und die Entscheidung für die Realisierung der U-Bahn im Fokus.

Bewegte Zeiten:
Frankfurt in den 1960er Jahren


Mit der Nordweststadt entstand ein neuer Stadtteil auf der grünen Wiese. Zugleich verband 1968 Frankfurts erste U-Bahn die Hauptwache mit dem neu eröffneten Nordwestzentrum. Im Video erläutere ich Planungen, Erwartungen und Umsetzung des Großbauprojektes.

Bewegte Zeiten:
Frankfurt in den 1960er Jahren


Das Video beleuchtet die Ostermarschbewegung, die in Frankfurt 1968 ihren Höhepunkt erreichte und sich mit anderen Protestbewegungen verband.

Bewegte Zeiten:
Frankfurt in den 1960er Jahren


Im Frühjahr 1968 erreichten die Proteste der 68er-Bewegung ihren Höhepunkt. Grund dafür war auch die bevorstehende Verabschiedung der sogenannten Notstandsgesetze. Worum ging es dabei und was fürchteten die Gegner?

Bewegte Zeiten ZUHAUSE:
Frankfurt in den 1960er Jahren

Online-Live-Führung Teil 1


Stadtbild: Markante Gebäude, U-Bahn-Bau, Nordweststadt

Bewegte Zeiten ZUHAUSE:
Frankfurt in den 1960er Jahren

Online-Live-Führung Teil 2


Theater, Fernsehen, Musik

Bewegte Zeiten ZUHAUSE:
Frankfurt in den 1960er Jahren

Online-Live-Führung Teil 3


Ostermarsch, Notstandsdebatte, Studentenbewegung


Bewegte Zeiten ZUHAUSE:
Frankfurt in den 1960er Jahren

Online-Live-Führung Teil 4


Wirtschaft, Sport, Stadtpolitik & Gesellschaft


Programmierung

SERIOUS GAMES


Für das Historische Seminar der Goethe-Universität und am Zentrum Geisteswissenschaften programmierte ich 2011 bzw. 2016 zwei Serious Games. Anwendung fanden hierfür Unity 3D und Autodesk AutoCAD.

IG Farben-Haus 3D (2016)


Zur Erstorientierung für Frankfurter Studienanfänger entwickelte ich ein virtuelles 3D-Modell des IG Farben-Hauses mit spielerischen Elementen in der Intention des Game Based Learnings. Gemäß des Konzeptes eines Serious Game wird die Anwendung als methodischer Ansatz genutzt, um Inhalte und Informationen zum Studium zu vermitteln.

St. Gallen 3D (2011)


Der St. Galler Klosterplan - entstanden vermutlich zwischen 819 und 826 - zeigt den Aufbau eines frühmittelalterlichen Klosterkomplexes. In der 3D-Umsetzung lässt sich die Anlage interaktiv und spielerisch erleben sowie mit Legenden, Hervorhebungen, weiterführenden Informationen und Detailbildern erschließen.

Lehrforschungsprojekt

USE: UNIVERSITÄT STUDIEREN / STUDIEREN ERFORSCHEN


Im Projekt installierte und administrierte ich das Typo3-CMS, übernahm die redaktionelle Betreuung der Inhalte, die mediendidaktische Schulung der beteiligten Lehrenden und Studierenden sowie den Support bei Contentumsetzung


USE


Das Lehrforschungsprojekt USE: Universität studieren / Studieren erforschen bot Studierenden die Möglichkeit, eigene Forschungsergebnisse zu veröffentlichen und zu präsentieren – zum einen als Vorträge oder Poster auf dem Studienkongress UNIversal am 15. Juli 2014 und zum zweiten als Online-Publikationen.

Programmierung & Konzeption

LERNMODULE


Mit Adobe Flash und dem Autorentool Lernbar entwickelte ich am Historischen Seminar der Goethe-Universität und am Zentrum Geisteswissenschaften zwischen 2011 und 2016 verschiedene Lernmodule.


ReBiB Selbstlernmodule


Das Projekt ReBiB stellt Lehrenden und Lernenden ein breites Spektrum an Einführungen mit Quizelementen für die Arbeitstechniken Recherchieren und Bibliographieren sowie zur Nutzung der universitären Bibliotheken und zum Testen des eigenen Grammatikwissens zur Verfügung.

Diplomatica (2011)

Programmierung & Content-Entwicklung


Mit dem Urkundenlernmodul Diplomatica können Studierende im Selbststudium die Bestandteile mittelalterlicher Urkunde erarbeiten.

TAGUNGSBEITRÄGE

  • IG Farben-Haus 3D: Das Studium spielerisch erkunden
    Vortrag und mediendidaktischer Workshop auf Einladung der HAW Hamburg, 2015
  • IG Farben-Haus 3D, ReBiB & Lehrforschungsprojekt USE
    3 Posterpräsentationen beim Tag der Lehre, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2015
  • Studienkongress UNIversal
    Tagungsorganisation, Grußwort, Sessionleiter, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2014
  • IG Farben-Haus 3D: Das Studium spielerisch erkunden
    Vortrag bei der Tagung „GML² 2014“, FU Berlin, 2014
  • Poelzig-Bau 3D
    Vortrag bei der Tagung „GMW 2013: eLearning zwischen Vision und Alltag“, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2013
  • Wege durch die Bibliothek weisen: Werkzeuge zur Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken
    Vortrag und Workshop im Lehrlabor, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2013
  • ReBiB: Online-Selbstlernmodule zu wissenschaftlichen Arbeitstechniken
    Vortrag beim Lernbar-Anwendertreff, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2013
  • Studentische Beiträge zur Universitätsgeschichte (StuBuG): Einsatz eines Semantic Wiki
    Vortrag beim eLearning-Netzwerk-Tag, Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2012