eLearning

eLEARNING: Serious Games & Lernmodule

IG Farben-Haus 3D

Design, Programmierung & Content-Entwicklung


Die Universität ist für viele Studienanfänger zunächst eine fremde Welt. Zur ersten Orientierung entwickelte ich während meiner Tätigkeit ein virtuelles 3D-Modell des IG-Farben-Hauses mit spielerischen Elementen in der Intention des spielerischen Lernens und Game Based Learnings. Gemäß des Konzeptes eines Serious Game wird die Anwendung als methodischer Ansatz genutzt, um Inhalte und Informationen zum Studium zu vermitteln.

 

Fertigstellung: 2016

Verwendete Software: Unity 3D

Einsatzbereich: Zentrum Geisteswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt

St. Gallen 3D

Design, Programmierung & Content-Entwicklung


Der St. Galler Klosterplan - entstanden vermutlich zwischen 819 und 826 - zeigt den Aufbau eines frühmittelalterlichen Klosterkomplexes. In der 3D-Umsetzung lässt sich die Anlage interaktiv und spielerisch erleben sowie mit Legenden, Hervorhebungen, weiterführenden Informationen und Detailbildern erschließen.


Fertigstellung: 2011

Verwendete Software: Unity 3D

Einsatzbereich: Historisches Seminar, Goethe-Universität Frankfurt

Lehrforschungsprojekt USE

Installation & Administration CMS, redaktionelle Betreuung der Inhalte, mediendidaktische Schulung der beteiligten Lehrenden und Studierenden, Support bei Contentumsetzung


Das Lehrforschungsprojekt USE: Universität studieren / Studieren erforschen bot Studierenden die Möglichkeit, eigene Forschungsergebnisse zu veröffentlichen und zu präsentieren – zum einen als Vorträge oder Poster auf dem Studienkongress UNIversal am 15. Juli 2014 und zum zweiten als Online-Publikationen unter http://use.uni-frankfurt.de.

 

Fertigstellung: 2014

Verwendete Software: Typo3

Einsatzbereich: Zentrum Geisteswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt

ReBiB Selbstlernmodule

für wissenschaftliche Arbeitstechniken

Konzeptentwicklung & Contentumsetzung


Das Projekt ReBiB stellt Lehrenden und Lernenden ein breites Spektrum an Einführungen mit Quizelementen – insbesondere für Studienanfänger*innen – für die Arbeitstechniken Recherchieren und Bibliographieren sowie zur Nutzung der universitären Bibliotheken und zum Testen des eigenen Grammatikwissens zur Verfügung.


Fertigstellung: 2016

Verwendete Software: Lernbar

Einsatzbereich: Zentrum Geisteswissenschaften und Schreibzentrum, Goethe-Universität Frankfurt

SIMPLELEARN: XML-Lerninhalte

Programmierung & Content-Entwicklung


Mit SimpleLearn lassen sich einfache Lernmodule mit XML-Dateien zusammenstellen. Zusätzlich ist das Tool mit einer Feedback-Funktion ausgestattet, die eine Rückmeldung der Studierenden während der Erarbeitung der Inhalte des Lernmoduls ermöglicht.


Fertigstellung: 2011

Verwendete Software: Flash

Einsatzbereich: Historisches Seminar, Goethe-Universität Frankfurt

Diplomatica

Programmierung & Content-Entwicklung


Mit dem Urkundenlernmodul Diplomatica können Studierende im Selbststudium die Bestandteile mittelalterlicher Urkunde erarbeiten.


Fertigstellung: 2011

Verwendete Software: Unity 3D

Einsatzbereich: Historisches Seminar, Goethe-Universität Frankfurt

Schreibtypentest

Programmierung & Content-Entwicklung


Online-Selbsttest, um den eigenen Schreibtyp zu ermitteln

 

Fertigstellung: 2012

Verwendete Software: Flash

Einsatzbereich: Zentrum Geisteswissenschaften und Schreibzentrum, Goethe-Universität Frankfurt

Mobile Campusralleys

Konzeptentwicklung & Projektkoordination (weitergeführt am Zentrum Geisteswissenschaften)


Mit der App Actionbound wurden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Statusgruppen (Fachschaften, Dekanatsmitarbeiter*innen, Tutor*innen und Mittelbau) mobile und individuell erlebbare Führungen über den Campus und zu den fachspezifischen Anlaufstellen realisiert.


Projektstart: 2016,

Verwendete Software: Actionbound

Einsatzbereich: Zentrum Geisteswissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt

StuBUG

Studentische Beiträge zur Universitätsgeschichte

Administration des Semantic Wiki


Das Portal stellte einen technischen und didaktischen Rahmen für studentische Beiträge zur Universitätsgeschichte bereit. Der Schwerpunkt lag auf einem Verzeichnis Frankfurter Historiker*innen und der Geschichte des Historischen Seminars. Ersteres wurde nach dem Vorbild aktueller historischer Gelehrtenkataloge als „semantisches Wiki“ entwickelt. Das Vorhaben wurde nach Abschluss der Lehrveranstaltung nicht fortgesetzt.


Fertigstellung: 2011

Verwendete Software: Semantic Wiki

Einsatzbereich: Historisches Seminar, Goethe-Universität Frankfurt

© Alle Rechte vorbehalten